Start_3

Trauerbegleitung: Ausbildung & Qualifizierung 2019

Die von uns angebotene Ausbildung im Rahmen der Trauerbegleitung trägt den Titel "Trauerzentrierte Fachberatung" und wird berufsbegleitend in einem Umfang von 11 Wochenenden ab März 2019 angeboten. Der Abschluss dieser Ausbildung ist dabei deutschlandweit anerkannt und entspricht der großen Basisqualifikation des Bundesverbands Trauerbegleitung e.V. - der in Deutschland höchstmöglichen spezifischen Ausbildung im Rahmen von Trauerbegleitung und Trauerarbeit.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu der von uns angebotenen Ausbildung haben, zögern Sie bitte nicht, uns telefonisch oder per Email zu kontaktieren. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu den konkreten Inhalten sowie dem zeitlichen Ablauf und stehen Ihnen den gesamten Prozess über als zuverlässiger Ansprechpartner zur Seite.

Weiterführende Informationen zur Ausbildung finden Sie HIER.

Anerkannte Ausbildung im Bereich der Trauerbegleitung

In diesem Zusammenhang richtet sich die Trauerbegleitungs-Ausbildung insbesondere an Menschen, welche im Rahmen Ihres beruflichen Alltags oftmals mit der Begleitung von Trauernden konfrontiert werden, beispielsweise in therapeutischen, psychosozialen oder auch seelsorgerischen wie pflegerischen Arbeitsbereichen. 

Durch unsere mehr als 25 Jahre Erfahrung im Rahmen von Trauerbegleitung und Trauerarbeit kennen und vermitteln wir im Rahmen der Ausbildung die fachliche wie auch methodische Kompetenz, Trauernde kompetent wie auch individuell und sicher begleiten zu können, wobei selbstverständlich auf eine angemessene methodische Vielfalt und ein angenehmes, durch Achtung und gegenseitigen Respekt geprägtes Arbeitsklima Wert gelegt wird.

Ausbildungsort und Ausbildungsbeginn im Jahr 2019

Zentraler Ausbildungsort ist dabei den gesamten Ausbildungs-Zeitraum über Wasserburg-Rindern in der Nähe zu Kleve (NRW). Die Qualifizierung beginnt mit dem ersten Wochenende am 22.03.2019 und endet am 26.06.2020 mit dem 11. Wochenende der Fortbildung. 

Während in den selbsterfahrungszentrierten Anteilen der Weiterbildung das Erforschen und der Umgang mir der eigenen Trauergeschichte und dem eigenen Trauerverhalten im Fokus stehen, bieten Ihnen die theorie- sowie praxisorientierten Anteile der Ausbildung die neusten Erkenntnisse der Trauerbegleitungsforschung und vermitteln Ihnen kreative, praxisorientierte Methoden zur klientenzentrierten wie auch ressourcenorientierten Trauerbegleitung, welche Sie zu einem individuell sicheren und professionellen beruflichen Umgang mit trauernden Menschen befähigt