Start_3

Ausbildung in Trauerbegleitung

Unsere Trauerarbeit-Ausbildung trägt den Titel "Trauerzentrierte Fachberatung" und entspricht der höchsten deutschlandweit anerkannten Ausbildung im Bereich der Trauerarbeit, der großen Basisqualifikation des Bundesverbands Trauerbegleitung e.V. und ist ebenso durch diesen anerkannt. Der Zeitraum der berufsbegleitenden Ausbildung erstreckt sich über 11 Wochenenden, beginnend im März 2019. Ausbildungsort ist dabei den gesamten Zeitraum über Wasserburg-Rindern, welches in der Nähe von Kleve in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt und zentral erreichbar ist.

Sollten von Ihrer Seite aus Fragen bezüglich des Ablaufs oder der Inhalte bestehen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren - gerne beraten wir Sie ausführlich persönlich und senden Ihnen vorab das zugehörige Curriculum wie auch weiteres Informationsmaterial zu. Sie erreichen uns dabei telefonisch unter der Telefonnummer 0201 - 327257 oder per Email über trauart@online.de.

Detaillierte Informationen zu der Ausbildung in Trauerbegleitung finden Sie HIER.

Beginnen Sie Ihre Ausbildung in Trauerbegleitung - ab März 2019

Die Ausbildung in der Trauerarbeit richtet sich in diesem Zusammenhang insbesondere an Personen, welche im Rahmen ihres beruflichen Kontext mit der Begleitung von Trauernden konfrontiert werden, so beispielsweise bei seelsorgerischen, psychosozialen und auch verschiedenen therapeutischen Arbeitsbereichen. Im Fokus steht die qualifizierte wie auch fundierte Wissensvermittlung, wobei im Ausbildungsverlauf verschiedene Schwerpunkte vorhanden sind.

So lernen die Auszubildenden beispielsweise im Rahmen der selbsterfahrungszentrierten Ausbildungsanteile mehr über den individuellen Umgang mit Trauer und der eigenen Trauergeschichte, ergänzend hierzu steht im Kontext der praxis- und theorieorientierten Anteile die Vermittlung der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse wie auch von praxisorientierten und kreativen Methoden bei einer klienten-  und ressourcenzentrierten Trauerbegleitung im Fokus.

Die Trauerarbeit berufsbegleitend professionalisieren

Die gesamte Trauerarbeit-Ausbildung über wird zudem auf die individuellen Fortschritte von jedem Teilnehmer gezielt eingegangen. Dies passiert im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Supervisionsgesprächen mit der Ausbildungsleitung, in welchen ebenfalls auch differenziert auf die persönlichen Entwicklungspotenziale eingegangen wird.

Erlernen Sie durch die qualifizierte Ausbildung im Bereich der Trauerarbeit eine Vielzahl neuer, praxisbezogener Methoden wie auch neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und entwickeln Sie neue berufliche Bezüge im Umgang mit Trauernden.